Empowerment und Teilhabe - Yes we man!

Bist Du zwischen 30 – 50 Jahre alt?

Interessiert an einem aktiven Engagement für unser Gemeinwesen und andere Gesellschaft, weißt aber nicht wie?

Dann bist Du hier richtig! Wir suchen nämlich DICH.

Wir suchen muslimische Männer, insbesondere Väter, für unser Miniprojekt.

Erfahrene Referent*innen werden im Rahmen von Workshops mit Euch über „zivilgesellschaftliches Engagement“, „Interreligiöser Dialog“ und „Antisemitismusprävention“ sprechen. Lasst uns zusammenkommen!

die Teilhabe ist kostenlos. Im Anschluss an die Workshops werden wir – je nachdem, was die aktuelle Corona-Situation zulässt – unsere Zusammenarbeit im Rahmen von Grillabenden und gemeinsamen Fußballspielen vertiefen.

Bei Interesse kannst Du dich gleich hier anmelden: info@cor-ratio.org

 

Das Motiv

Der Bedarf an muslimischen Theologen bzw. Imamen und Seelsorgern in Deutschland hat uns dazu angeregt, eine Interessengemeinschaft zu gründen, in der Absolvent/Innen der islamischen Theologie ihre Stimme erheben, um auf sich aufmerksam machen können. Es handelt sich um einen Zusammenschluss zur Wahrung und Förderung gemeinsamer Interessen.

Im Laufe der Jahre entstand auf allen Ebenen der Gesellschaft Bedarf an Beratung, Unterstützung und Aufklärung sowie an Krankenpflege, Altenpflege, aber auch an Prävention und Seelsorge. Auch wenn die DIK-Studie „Soziale Dienstleistungen der in der Deutschen Islam Konferenz vertretenen religiösen Dachverbände und ihrer Gemeinden (2015)“, welche bundesweite Moscheegemeinden über die sozialen Dienstleistungen befragte, zum Ergebnis kam, dass dort allein durch Ehrenamt und Spenden über 150.000 Menschen erreicht werden, sind wir der Meinung, dass hierzu vor allem im Hinblick auf die seelsorgerische Betreuung in den Justizvollzugsanstalten, Krankenhäusern und sozialen Diensten in der Jugendarbeit, Altenpflege, Elternberatung noch sehr viel Aufklärungsbedarf besteht.

Wir benötigen eine professionelle Arbeit, um diesen Bedürfnissen und Sorgen nachzugehen. So konzentriert sich der Verein mit seinen islamischen TheologInnen, muslimischen SeelsorgerInnen und SozialarbeiterInnen durch Veranstaltungen, Workshops, Symposien und Reisen sowie den Beratungsdienst für eine umfassende Aufklärungs- und Präventionsarbeit.

LEITGEDANKE

Die Tätigkeiten des Vereins erstrecken sich von der Beratung und Einzelgesprächen, bis hin zur Organisation von Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen über die Durchführung von Tagungen, Seminarveranstaltungen und Fortbildungen, der Erstellung und Verbreitung von Arbeitsmaterialien bis hin zur Förderung des interreligiösen und -kulturellen Dialogs.

Außerdem sollen Beratungsstellen, Akademien und Arbeitskreise geschaffen und Projekte, u.a. gemeinsame Gesprächsabende mit BürgerInnen verschiedenster kultureller Herkunft gestaltet werden, um den Dialog zwischen diesen Menschen zu eröffnen.

Der Verein möchte für die Politik, Gesellschaft, Religion und Medien als Ansprechpartner in Fragen zu islamischer Jugendarbeit, Seelsorge,, Soziale Arbeit, Altenhilfe, Elternberatung und Erwachsenenbildung zur Verfügung stehen.

Mitgliedschaft & Spende